Debug
'Undefined variable $crmTableHeaderColor: typo3conf/ext/ig_crm_web/Resources/
   Public/Css/styles.scss on line 10, at column 5 Call Stack: #0 import typo3co
   nf/ext/ig_crm_web/Resources/Public/Css/styles.scss (unknown file) on line 1
' (227 chars)
GEOSUISSE Verband für Geomatik und Landmanagement: GEOSUISSE Newsletter 02/2019

GEOSUISSE Newsletter 02/2019

Einladung geosuisse Mitglieder zur 116. Hauptversammlung und der Senioren zur 9. Versammlung vom 11. April 2019

Geschätzte Mitglieder

Gerne rufen wir hiermit unser Hauptversammlung sowie die Versammlung der Senioren in Bern in Erinnerung.

Das Wichtigste in Kürze:
 

•  14.00 – 14.30 Uhr     Jahresversammlung Senioren    
•  14.30 – 14.55 Uhr   Willkommens-Kaffee
•  15.00 – 17.30 Uhr Hauptversammlung
•  17.30 – 18.15 Uhr Apéro
•  18.30 – 21.00 Uhr Nachtessen (kostenpflichtig)
•  ab 21.00 Uhr Gemütliches Zusammensein in der Gaststube des Zunftrestaurants

 

Für die Anmeldung zur Versammlung der Senioren, der Hauptversammlung, dem Apéro und dem Nachtessen nutzen Sie bitte die Anmeldeplattform.

Auf Ihre Anmeldungen freuen sich das Präsidium und der Vorstand.

 

 

Bildung

Auf die folgenden Weiterbildungen wird hingewiesen:
 

 

Senioren

Frühlingsanlass

Frühling im nördlichen Rheintal 22./23. Mai 2019

Am ersten Tag fahren wir mit dem Rheinbähnle von Lustenau zum Rheindelta im Bodensee, dabei begleitet uns Herr Martin Weiss, ehemaliger Rheinbauleiter und damit beteiligt an vielen Baumassnahmen im Rheintal. Herr Weiss studierte an der Boku Wien Wasserwirtschaft und arbeitete in diversen Fachgebieten wie Wasserversorgung, Abwasser Hydrografie und Hochwasserschutz; also ein sehr kompetenter Fachmann.

Lustenau und das Rheinbähnle liegen im österreichischen Staatsgebiet: also ID oder Pass nicht vergessen!!

Für den zweiten Tag muss ich erstmals, im Auftrag des Vereins Gonzenbergwerk, auf gesundheitliche Grundanforderungen aufmerksam machen:

  • Vor dem Besuch des Bergwerks sollten Personen mit Herz- oder Atemproblemen mit ihrem Arzt sprechen.
  • Wer in einem Lift unter Platzangst leidet, sollte nicht in den Berg einfahren (das Restaurant für das Mittagessen gleicht aber einer grossen Aula, Platzangst ist also hier kein Thema!)
  • Das Klima ist kühl und feucht: 13° kühl und 90% relative Luftfeuchtigkeit: ein Pullover oder eine Jacke sorgt für einen angenehmen Aufenthalt im Berg.
  • Die Besichtigung "Normalführung" entspricht einer kleinen Bergwanderung.
  • Im Gegensatz dazu sind bei der "Bahnhofsfahrt" keine Niveauunterschiede zu bewältigen.
  • Bei beiden Besichtigungen sind solide Schuhe von Vorteil. Schutzkleidung werden wir nicht erhalten.

Für diejenigen, die auf Grund dieser Vorgaben an der Bergwerksführung nicht teilnehmen können, steht die Umgebung für einen Spaziergang (entlang des Rheins) zur Verfügung. Ich hoffe trotz dieser Randbedingungen auf eine grosse Teilnehmerzahl.

Ich freue mich auf zwei, wie immer gemütliche, kollegiale und interessante Tage im Rheintal, hoffentlich bei gutem Wetter.

Bernhard Theiler

⇒ Einladung
 Programm
 Anmeldetalon

 

Nachfolge Leiter Senioren

Junge Pensionärin / Junger Pensionär gesucht!

Die heutige Lebenserwartung in der Schweiz liegt bei über 80 Jahren und mit 65ig ist man oft körperlich und geistig noch sehr fit. Da bleiben so einige kreative Jahre übrig, die man sinnvoll einsetzen möchte, oder?

Klar, nach gut 40 Jahren im Dienste der Gesellschaft hat man sich den Ruhestand mehr als verdient... aber wieso nicht ein lockeres Engagement beginnen, zu Ehren dieser schönen Zeit und um die Netzwerke wertvoller Kollegialität weiter zu pflegen?
Unser Leiter der geosuisse Senioren würde sich freuen, einen jüngeren Nachfolger süferli in seine ehrenvollen Aufgaben einzuführen. Wie er selbst sagt: „Während meiner Zeit als Leiter der Gruppe Senioren habe ich auch noch weitere Aufgaben übernommen, Zeitprobleme gab es nie."

Wenn Sie auch denken, dass die geosuisse Gruppe der Senioren weiterhin gut geführt werden und sich weiterentwickeln soll und sie jemanden kennen, oder selbst motiviert sind, um hier mit Herz und Freude anzupacken, melden Sie sich bitte unverbindlich direkt bei Bernhard Theiler oder im Sekretariat.